Home

Adresse

Arbeitsstelle Frieden und Umwelt, Tel. 0 62 32 / 67 15 0, info@nospamfrieden-umwelt-pfalz.de

Servicenavigation

Landeskirche und Bistum unterstützen den Klima-Aktionstag am 29.11.

Dekan Janke beim Klima-Aktionstag in Landau am 20.09.2019

Umweltbeauftragte der beiden Kirchen: „Ohne spirituellen und kulturellen Wandel keine nachhaltige Veränderung“

Speyer. Am 29. November fand ein weiterer Klimaaktionstag statt. In mindestens 250 deutschen Städten, darunter auch in Speyer, Landau, Neustadt, Ludwigshafen und Kaiserslautern, gingen Menschen auf die Straße, um kurz vor der Weltklimakonferenz in Madrid ein Zeichen für mehr Klimaschutz zu setzen (siehe auch Pressemeldung der Evangelischen Friedensarbeit). Die Evangelische Kirche der Pfalz und das Bistum Speyer unterstützten den Klimaaktionstag und gaben Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Möglichkeit, an den Aktionsveranstaltungen teilzunehmen.

„Wir brauchen jetzt klare Kurskorrekturen im persönlichen Lebensstil wie auch im politischen Handeln“, betonen der Umweltbeauftragte des Bistums Speyer, Pastoralreferent Steffen Glombitza, und Pfarrer Detlev Besier von der Arbeitsstelle Frieden und Umwelt der Evangelischen Kirche der Pfalz. Sie weisen auf einen Aufruf von über 23.000 Wissenschaftlern hin, die eindringlich vor einem weltweiten Klimanotstand warnen. „Ohne einen spirituellen und kulturellen Wandel mit einer Abkehr vom materiellen Wachstumsmodell werden politische und technische Lösungen nicht nachhaltig wirken. Wir müssen kritisch unseren Konsum und unsere Weise des Zusammenlebens und des Wirtschaftens überprüfen. Eine Veränderung ist nur möglich, wenn eine ausreichende Zahl von Menschen ihren Lebensstil nachhaltig verändert“, warben Detlev Besier und Steffen Glombitza für eine Teilnahme am Klimaaktionstag. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bistums Speyer und der Evangelischen Kirche der Pfalz wurden von Generalvikar Andreas Sturm und Oberkirchenrätin Dorothee Wüst zur Teilnahme eingeladen.

 

 

 

 

 

StartseiteKontakt | Impressum  Copyright 2014 Ev. Mediendienst, Speyer